Home

Wilhelm von oranien geboren

Wilhelm von Oranien (1650-1702) · geboren

Grafen von Nassau-Dillenburg und Fürsten von Oranien (1600/01–1702): Moritz (1600/01–1625) | Friedrich Heinrich (1625–1647) | Wilhelm II. (1647–1650) | Friedrich Wilhelm (Vormundschaft) (1650–1668) | Wilhelm III. (1650 bzw. 1668–1702) Wilhelm von Oranien, geboren in Dillenburg, fand durch Erbschaften Aufnahme in den hohen niederländischen Adel. Hier schloss er sich Adligen an, die sich gegen die Ausbeutung und Verfolgung durch.

Wilhelm von Oranien Den Haag 1650 Wilhelm von Oranien wurde 1650 in Den Haag geboren. Er war ein niederländischer und englischer Herrscher, der als Statthalter der Niederlande (1672-1702) als ihr Gründungsvater gilt und nach der Glorious Revolution sowie der Anerkennung der Bill of Rights den Thron als König von England, Schottland und Irland (1689-1702) bestieg April 2008 - Vor 475 Jahren: Wilhelm I. von Oranien geboren Neuer Abschnitt Sein Vater wird Graf Wilhelm der Reiche genannt, aber er wird schon als Kind bedeutend reicher: Am 24

In Dillenburg wurde 1533 Wilhelm von Oranien - Willem van Oranje - der Befreier der Niederlande von der Herrschaft Spaniens geboren. Er sammelte 1568 auf der Ginsburg bei Hilchenbach seine Truppen und begann dann in der Schlacht von Heiligerlee den Achtzigjährigen Krieg, der 1648 schließlich zur Gründung der Republik der Vereinigten Niederlande führte Die fürstliche Familie Oranien-Nassau war die bedeutendste und reichste Adelsfamilie in den Niederlanden und stellte traditionell die Statthalter der Republik der Sieben Vereinigten Provinzen. Dieses Wahlamt war jedoch nicht erblich und daher folgte Wilhelm nicht qua Erbrecht auf seinen Vater, außer in dem kleinen südfranzösischen Fürstentum Orange. Stattdessen übernahmen Regenten aus den Städten die Macht, darunter Cornelis de Graeff und Gillis Valckenier sowie Johan de Witt. Diese hatten ein Auge auf seine Erziehung, auch wenn er am Hof seiner Mutter im Binnenhof in Den Haag aufwuchs. Die öffentliche Meinung in den Niederlanden war Maria Henrietta Stuart aber nicht sehr wohlgesonnen, da ihr während der Cromwell-Herrschaft hauptsächlich die Restauration des Hauses Stuart auf den britischen Inseln am Herzen lag und sie ihre Brüder Karl und Jakob im Haag als Exilanten aufnahm, während viele calvinistische und republikanisch gesonnene Niederländer mit der Puritanerherrschaft in England sympathisierten. Auch verlangte die verwitwete Statthalterin stets, wie eine Königin behandelt zu werden; daher verbrachte sie zwischen 1654 und 1657 die meiste Zeit außerhalb Hollands. Friedrich Wilhelm, 1620 im Schloss zu Berlin, genauer: auf der Cöllner Spreeinsel, geboren, hatte nicht ein Staatsgebilde vor Augen, wie es im 18. Jahrhundert unter dem Soldatenkönig und.

Jugend in den NiederlandenBearbeiten Quelltext bearbeiten

Schau Dir Angebote von Wilhelm Von Oranien auf eBay an. Kauf Bunter Wilhelm, der ein kränkliches und etwas verwachsenes Einzelkind war, wurde zuerst von niederländischen, englischen und schottischen Gouvernanten aufgezogen; er genoss sodann eine streng calvinistische Erziehung, zu seinen Lehrern gehörten Cornelis Trigland, ein Schüler des Theologen Gisbert Voetius, sowie Constantijn Huygens. Nach calvinistischen Grundsätzen wurde ihm vermittelt, er sei ein Instrument der göttlichen Vorsehung. Moritz von Oranien, der Sohn aus zweiter Ehe Wilhelms mit Anna von Sachsen, wurde ebenfalls in Dillenburg (1567) geboren und auf dem Schloss erzogen. Moritz gilt nicht nur als Gründer des. Adolf von Nassau ist ein Bruder von Wilhelm von Oranien (1533-1584), der in Dillenburg geboren wurde und Stammvater des niederländischen Königshauses ist. Sein jüngerer Bruder Adolf starb während des Achtzigjährigen Krieges bei der Schlacht von Heiligerlee (Provinz Groningen/Niederlande). Letzte Ruhestätte bisher unklar . Bis heute ist unklar, wo sich seine letzte Ruhestätte befindet. Nach dem frühen Tod seiner ersten Frau 1558 heiratete Wilhelm 1561 Anna von Sachsen (1544–1577), die als Tochter des Kurfürsten Moritz von Sachsen aus einer protestantischen und habsburgfeindlichen Familie stammte. Mit dieser Heirat wollte er sich den Rückhalt der protestantischen Fürsten sichern. Dabei zeigte sich zum ersten Mal Wilhelms diplomatisches Geschick, das ihm häufig als Opportunismus ausgelegt wird: Gegenüber Philipp II. bezeugte er, dass Anna bereit sei, zum Katholizismus überzutreten, während er seinen zukünftigen Schwiegereltern vor der Hochzeit versicherte, insgeheim Protestant zu sein.[8] Der Ehe entstammten sechs Kinder, von denen vier das Erwachsenenalter erreichten.

Statthalter der NiederlandeBearbeiten Quelltext bearbeiten

Emma war als zweite Ehefrau Wilhelm III. von Oranien, Februar 1801 wurde der Lyriker Heinrich Wilhelm Stieglitz in Arolsen geboren. Der Sohn des vermögenden jüdischen Kaufmanns Jakob Stieglitz studierte an den Universitäten in Göttingen, Leipzig und Berlin. Seine Werke umfassen unter anderem Gedichte zum Besten der Griechen (1823), Bilder des Orient (1831-33), Stimmen der Zeit (1833. Im Jahr 1581 erklärten die nördlichen Sieben Provinzen in der Akte van Verlatinghe ihre formelle Unabhängigkeit von Spanien und wurden zur Republik, der Posten des Statthalters wurde Wilhelm angetragen. Philipp II. setzte daraufhin ein hohes Kopfgeld auf Wilhelm aus. In England bahnten sich derweil Probleme an: Wilhelms Onkel, König Karl II., hatte keine legitimen Kinder und Karls jüngerer Bruder Jakob, Herzog von York und Wilhelms Schwiegervater, war – geprägt von seiner Jugend im französischen Exil – bereits 1668/69 zum Katholizismus konvertiert, was Karl II. zwar selbst ursprünglich auch geplant, aus Sorge vor der öffentlichen Meinung aber nicht umgesetzt hatte. Jakobs Konversion löste umgehend politische Widerstände gegen sein Recht auf die Nachfolge seines Bruders aus, die jedoch zunächst keine Folgen hatten, weil eine weitere Nachfolge durch Jakobs Töchter – allen voran Maria – zu erwarten war, die anglikanisch getauft waren und auf Karls Anordnung auch so erzogen wurden. Geboren am 24. April 1533 auf dem Nassauischen Stammsitz Dillenburg, erbte Wilhelm von Nassau 1544 die Güter seines Vetters René von Châlon, des Prinzen von Oranien, des Statthalters von Holland, Zeeland und Utrecht. Dazu gehörten das Fürstentum Orange sowie Besitzungen in den Niederlanden

Leben. Wilhelm Friedrich wurde 1772 als Sohn des Erbstatthalters der Republik der Sieben Vereinigten Provinzen, Wilhelm V. von Oranien und der Wilhelmine geboren, der Tochter des Prinzen August Wilhelm von Preußen.. Er ging 1788 nach Deutschland, wo er eine Zeit lang am Hof seines Onkels verweilte, des Königs Friedrich Wilhelm II. von Preußen. 1790 studierte er in Leiden und vermählte sich. Wilhelm Friedrich wurde 1772 als Sohn des Erbstatthalters Wilhelm V. von Oranien und der Wilhelmine, Tochter des Prinzen August Wilhelm von Preußen geboren. Er vermählte sich 1791 mit Friederike Luise Wilhelmine von Preußen, Tochter des Königs Friedrich Wilhelm II., mit der er 5 Kinder bekam. Am 30. März 1815 wurde er unter dem Namen Willem I. im Königlichen Palast in Amsterdam zum. Wilhelm van Oranien. 1533 - 1584 Wilhelm von Oranien: der Vater des Vaterlandes. Dass sein Name mit Delft und der Neuen Kirche verbunden ist, entspringt einem reinen Maarten Tromp. 1598 - 165 Wilhelm schmiedete nun die sogenannte Große Allianz. Die spanischen Niederlande wurden zum eigentlichen Hauptschauplatz des Krieges. Bei der Belagerung von Namur (1692) standen sich die beiden Könige Wilhelm und Ludwig persönlich mit ihren Armeen gegenüber. Der Pfälzische Erbfolgekrieg wogte zu Land und zur See hin und her und griff mit dem King William’s War sogar auf die nordamerikanischen Kolonien über. Den Krieg beendete erst 1697 der Frieden von Rijswijk, in dem Frankreich Wilhelms Herrschaft über die britischen Inseln anerkannte, sich aber einige Gebietszugewinne sichern konnte. Friedrich Heinrich ist das Kind vierter Ehe seines Vaters Wilhelm von Oranien (dessen jüngster Sohn er ist) mit Louise de Coligny, geboren am 29. Januar 1584 in Delft. Am 10. Juli 1584 ermordet der katholische Fanatiker Balthasar Gérard seinen Vater. Friedrich Heinrich wird auf Staatskosten durch seine Mutter erzogen. Als er 9 Jahre alt ist, schenkt ihm Holland ein Regiment und das.

Religiöse Auseinandersetzungen in EnglandBearbeiten Quelltext bearbeiten

Name: der Schweiger Wilhelm I. von Oranien. Geboren am: 24.04.1533. Sternzeichen Stier 21.04 - 21.05. Geburtsort: Dillenburg. Verstorben am: 10.07.1584. Todesort: Delft. Der niederländische Graf. Graf von Nassau, Prinz von Oranien, Statthalter von Holland und Seeland seit 1572. Er wurde von Philipp II., unter dem er mit Egmont und Hoorn gegen die spanische Herrschaft gekämpft hatte, 1584. Wohl wissend, dass Philipp in diesen Punkten nicht nachgeben konnte, spitzten die Führer der Adelsopposition, allen voran die Grafen Philipp van Hoorne, Lamoral van Egmont und vor allem Wilhelm von Oranien , die Krise immer weiter zu, wobei Wilhelm von Oranien hier eine Schlüsselrolle zukam. Er war es wohl, der 1565/66 den sogenannten Compromis des nobles, den Kompromiss der Adligen.

Wilhelm I. (Oranien, Wilhelm von Oranien - geboren.a

Als Gründer des heutigen Hauses gilt der 1533 geborene Wilhelm von Oranien-Nassau. Wilhelm I. - Vater des Vaterlands . Wilhelm von Oranien erbt die Besitztümer in Südfrankreich und den. Wilhelm III. Oranien-Nassau, von> Wilhelm wurde als einziges Kind von Prinz Wilhelm II. von Oranien und Maria Henrietta Stuart, der ältesten Tochter König Karls I. von England, geboren. 1677 heiratete er seine Cousine Prinzessin Maria von England, die protestantische Tochter des späteren englischen Königs Jakob II. Die Insel Mauritius wurde 1598 nach ihm (ndl. Maurits, lat. Mauritius) benannt, als sie vom Admiral Wybrandt van Warwyck für Holland in Besitz genommen wurde. Nach dem Prinzen von Oranien wurde auch der 1841 neu entstandene Moritzplatz in Berlin-Kreuzberg auf dem damaligen Köpenicker Feld benannt.. Moritz von Oranien gründete das Gestüt Dillenburg und ließ dort mit den Dillenburger. Die offizielle Bezeichnung war Gymnasium und altsprachliches Gymnasium. 1958 erhielt unser Gymnasium den Namen Wilhelm-von-Oranien-Schule, benannt nach dem Fürsten Wilhelm I. von Oranien, der 1533 in Dillenburg geboren wurde. Zusätzliche Klassenräume und eine Turnhalle wurden 1964 gebaut. Der Bau einer neuen, sehr viel moderneren. Leben. Luise Henriette, Kurfürstin von Brandenburg, erste Gemahlin des großen Kurfürsten Friedrich Wilhelm, geb. am 27.Nov. 1627, † am 18. Juni 1667, war die älteste Tochter des Prinzen Friedrich Heinrich von Oranien, des niederländischen Statthalters und seiner staatskundigen energischen Gemahlin, der Prinzessin Amalie, einer geborenen Gräfin von Solms

Wilhelm III. (Oranien) - Wikipedi

  1. Wilhelm von Oranien gehörte schon vor dem Aufstand zu den bedeutendsten Adligen der Niederlande. Nachdem er zum Anführer und zur Symbolfigur des Aufstandes geworden war, stellte das Haus Oranien-Nassau unangefochten die erste Adelsfamilie der nördlichen Niederlande dar. Trotzdem war keineswegs absehbar, dass die Rolle Wilhelms auch zur Übertragung von Regierungsfunktionen an seine Söhne.
  2. Ab 1674 waren seine Titel: „Willem III, von der Gnade Gottes Prinz von Oranien, Graf von Nassau-Dillenburg etc., Statthalter der Grafschaft Holland, der Grafschaft Zeeland, Utrecht etc., Kapitän-General der vereinigten Niederlande.[8] Nach seiner Ankunft in Großbritannien 1689, benutzten Wilhelm und Mary die Titel König und Königin von England, König von Schottland, König von Frankreich und Irland. Bewahrer des Glaubens, etc.“[9]
  3. Das Parlament von Schottland hingegen zögerte und trat zunächst in Briefwechsel mit beiden, akzeptierte aber schließlich Wilhelm als König. Die schottischen Hochlandbewohner rebellierten aber unter der Führung von John Graham of Claverhouse, gegen diese Entscheidung. Dieser fiel in der Schlacht von Killiecrankie. Auf dem Rückweg von der Schlacht von Dunkeld, in der die Jakobiten den Oraniern unterlegen waren, kam es zu Plünderungen, weshalb es Anfang 1692 zum Massaker von Glencoe kam, das als Fehde zweier verfeindeter Hochlandclans interpretiert wird; Wilhelm hatte aber Befehle unterzeichnet, die für das Massaker mißbraucht wurden. Er selbst wurde von einer später beauftragen Untersuchungskommission für unschuldig befunden und auch sonst niemand zur Rechenschaft gezogen.
  4. Wilhelm wurde geboren als Sohn des Prinzen Wilhelm Friedrich Georg Ludwig von Oranien-Nassau, des späteren Königs Wilhelm II., und seiner Gemahlin Anna Pawlowna, einer Tochter des russischen Zaren Paul I. Er erhielt eine militärische Ausbildung und heiratete am 18. Juni 1839 seine Cousine Sophie von Württemberg, eine Tochter von König Wilhelm I. von Württemberg und Katharina Pawlowna.
  5. AM III, 115 Marsch Oranje-Nassau von Joseph Kessels als Marshe triumphale, arrang. von Johann Beul. Mit dem Hause Nassau-Oranien sind die Hohenzollern verwandt. Friedrich Wilhelm, der Große.
  6. 1958 erhielt unser Gymnasium den Namen Wilhelm-von-Oranien-Schule, benannt nach dem Wilhelm I. von Oranien, der 1533 in Dillenburg geboren und später zum Befreier der Niederlande wurde. Die Niederländer verehren ihn heute noch als Vater des Vaterlandes. Zusätzliche Klassenräume und eine Turnhalle wurden 1964 gebaut. Der Bau einer neuen, sehr viel moderneren Turnhalle wurde 1987.

Auch ist zu erwähnen, dass Wilhelm seinen Widerstand zunächst als Dienst an seinem Herrscher und später zumindest an seinem Vaterland sah. Selbst in der Zeit des Schreckensregimes des Herzogs von Alba und seines „Blutgerichts“ hielt Wilhelm an Philipp II. fest und beschuldigte dessen Berater und seine Untergebenen, aber nicht den König selbst. So schrieb er nach dem Eintreffen des Kardinals Granvelle in den Niederlanden gemeinsam mit den Grafen Egmont und Hoorn einen Brief an Philipp, in dem sie die Absetzung Granvelles forderten. Andernfalls würden sie aus dem Staatsrat austreten. Diese Drohung der führenden niederländischen Fürsten hatte zu diesem Zeitpunkt ein großes Gewicht, sodass Granvelle sich kurze Zeit später gezwungen sah zurückzutreten und die drei Grafen ihren Dienst wieder aufnahmen.[12] Grafen von Moers 1226–1493: Dietrich I. (1226–1262) | Dietrich II. (1262–1294) | Dietrich III. (1294–1329) | Friedrich I. (1329–1346) | Friedrich II. (1346–1356) | Dietrich IV. (1356–1373) | Friedrich III. (1373–1417) | Friedrich IV. (1418–1448) | Vincenz (1448–1493) Neuere Arbeiten haben auch gezeigt, dass die Unterschiede der Konfessionen Mitte des 16. Jahrhunderts von vielen Zeitgenossen als nicht so scharf empfunden wurden, wie es später scheinen mochte[11].

Glorious RevolutionBearbeiten Quelltext bearbeiten

Nach längerer Bedenkzeit trat Wilhelm 1573 zum calvinistischen Glauben über, bereits sein zweiter Konfessionswechsel.[14] 1571 wurde die Ehe mit Anna von Sachsen aufgelöst.[3] Aus der 1575 geschlossenen Ehe mit Charlotte von Bourbon-Montpensier († 1582) stammten sechs Töchter. Kein Wunder, denn es ist der Geburtsort des Grafen Wilhelm von Nassau-Dillenburg, dem niederländischen Vater des Vaterlandes Wilhelm der Schweiger. Der 1533 auf Schloß Dillenburg geborene Stammvater des niederländischen Königshauses begann 1568 den Aufstand der Niederlande gegen den König von Oranier Route weiterlese Louise Henriette, die älteste Tochter von Prinz Heinrich von Oranien, Statthalter der niederländischen Provinzen, und Amalia von Solms war eine anmutige, gebildete und ernsthafte junge Frau.Sie heiratete am 7.Dezember 1646 Friedrich Wilhelm, den Kurfürsten von Brandenburg. Nach der Hochzeit pflegte sie noch ihren kranken Vater bis zu dessen Tod 1647 und lebte dann mit ihrem Gemahl bis 1650. Wilhelm wurde 1533 in Dillenburg, Residenzstadt der Grafschaft Nassau-Dillenburg, als Sohn von Wilhelm von Nassau und Juliana zu Stolberg geboren. Sein Vetter, Renatus (René) von Nassau, Fürst von Oranien, starb am 18. Juli 1544 während eines Feldzuges in der Champagne. Noch vor der Schlacht hatte René, da er ohne männlichen Nachkommen war, seinen Cousin Wilhelm von Nassau-Dillenburg als Erben eingesetzt. Kaiser Karl V. machte seine Zustimmung zu der Erbfolge allerdings von der Bedingung abhängig, dass Wilhelm am kaiserlichen Hof katholisch erzogen würde.

Wilhelm I. (Oranien) - Wikipedi

Karl V. entschied persönlich, dass Wilhelm, nun Prinz von Oranien, am Hof in Brüssel von seiner Schwester, der Generalstatthalterin Maria von Ungarn, katholisch erzogen werden sollte, womit auch ein Wechsel der Konfession verbunden war: Wilhelm war bis zu diesem Zeitpunkt von seinen Eltern lutherisch erzogen worden. Er lernte nun unter anderem auch Niederländisch, das bei ihm allerdings. Wilhelm, der 1. von Oranien wurde 1533 in Dillenburg geboren. Als Anhänger der christlichen Reformation kehrte er 30 Jahre später zurück und befand sich dann im Exil auf dem Dillenburger Schloss. Dieses wurde für einige Jahre das Zentrum vielfältiger diplomatischer und militärlogistischer Aktivitäten. Weitere 200 Jahre später fällt das Schloss dem Siebenjährigen Krieg und seinen. Leben. Wilhelm wurde als einziges Kind von Prinz Wilhelm II. von Oranien und Maria Henrietta Stuart, älteste Tochter König Karls I. von England, acht Tage nach dem frühen Tod seines Vaters geboren. Die Familie Oranien-Nassau war die bedeutendste Adelsfamilie in den Niederlanden. Nach seiner Erziehung durch prominente Regenten wie Cornelis de Graeff und Gillis Valckenier - in den Sommern. Wilhelm von Nassau und Juliana von Stolberg geboren. Sein Cousin, René von Chalon, Prinz von Oranien, fiel 1544 kinderlos. René hatte seinen Cousin Wilhelm I. von Nassau-Dillenburg als Erben eingesetzt. Mit dem Erbe des Fürstentums von Oranien wurde Wilhelm zu einem der bestbegüterten niederländischen Hochadeligen. Um das Erbe antreten zu können, musste er im Alter von 11 Jahren an den.

Wilhelm I. (Niederlande) - Wikipedi

2004 wurde ein Musical um Wilhelm mit dem Titel Der Prinz aus Dillenburg vor dem Wilhelmsturm in Dillenburg uraufgeführt. Leben. Wilhelm Friedrich wurde 1772 als Sohn des Erbstatthalters der Republik der Sieben Vereinigten Provinzen, Wilhelm V. von Oranien und der Wilhelmine geboren, der Tochter des Prinzen August Wilhelm von Preußen.. Er ging 1788 nach Deutschland, wo er eine Zeit lang am Hof seines Onkels lebte, des Königs Friedrich Wilhelm II. von Preußen. 1790 studierte er in Leiden und vermählte sich.

Nach ihm sind die Stadt Williamsburg und King William County in Virginia sowie der Monarchfalter benannt.

Königsherrschaft und KriegeBearbeiten Quelltext bearbeiten

Nachdem Wilhelm von Oranien am 14. April 1568 eine holländische Bittgesandtschaft im Dillenburger Schloss empfangen hatte, sammelte er Truppen, um gegen Alba im April 1568 in der Schlacht bei Dahlen zu Felde zu ziehen. 1568 starb sein Bruder Adolf (* 1540) bei dem Versuch einer weiteren Invasion im äußersten Norden des Landes in der Schlacht von Heiligerlee. Wilhelm, der zahlungsunfähig war, suchte vergeblich Hilfe bei den deutschen Lutheranern. Elisabeth I. von England verweigerte ihm ebenfalls ihre Hilfe. Die französischen Hugenotten versprachen zwar Unterstützung, waren aber nach der Bartholomäusnacht (1572), als 8.000 Hugenotten auf Veranlassung des französischen Königs ermordet wurden, nicht mehr dazu in der Lage. Als auf dem Stammsitz der Familie 1533 ein Junge namens Wilhelm geboren wurde, ahnte wohl noch niemand, dass er einmal eine entscheidende Rolle in den politischen Ereignissen des 16. Jahrhunderts und darüber hinaus einnehmen sollte. Als er nämlich 1584 ermordet wurde, war sein Name eng mit dem Aufstand der niederländischen Provinzen gegen Spanien verbunden. Oranien wurde in einem.

Wilhelm V. (Oranien) - Wikipedi

Wilhelm Nikolaus Alexander Friedrich Karl Heinrich von Oranien-Nassau (niederländisch Willem Nicolaas Alexander Frederik Karel Hendrik, prins van Oranje, prins der Nederlanden, prins van Oranje-Nassau; * 4.September 1840 in Den Haag; † 11. Juni 1879 in Paris) war Prinz von Oranien-Nassau und der Niederlande Philipp Wilhelm war der älteste Sohn von Wilhelm I. von Oranien und dessen erster Gemahlin Anna von Egmond (1533-1558). Benannt wurde er nach seinem Vater und nach König Philipp II. Er und seine Schwester Maria sollten die einzigen Kinder dieser Ehe bleiben. Nach dem frühen Tod seiner Mutter erbte er die Grafschaft Büren. Seine Schwester und er wurden in die Obhut der niederländischen. 1660 verstarb die Mutter des Zehnjährigen bei einem Besuch in London, wo ihr Bruder Karl II. soeben, nach dem Ende der Cromwell-Herrschaft, auf den Thron gekommen war. Nun kümmerte sich weiterhin seine Großmutter um ihn, sowie Frederick Nassau de Zuylestein, ein illegitimer Halbbruder seines Vaters. Er besuchte auch den brandenburgischen Hof in Berlin und Potsdam, wo seine Tante Luise Henriette von Oranien mit dem „Großen Kurfürsten“ Friedrich Wilhelm, seinem Co-Vormund, verheiratet war. Ab 1659 studierte er sieben Jahre an der Universität Leiden. Dorthin begleitete ihn sein engster Freund, der ein Jahr ältere Johann Wilhelm Bentinck, der gemeinsam mit ihm am Hof in Den Haag aufgewachsen war. 1666 erklärte ihn das Parlament zum „Kind des Staates“ und der Regent Johan de Witt übernahm die Erziehung; er entfernte Frederick Nassau und dessen pro-englische Freunde aus der Umgebung des Prinzen.[2] Im katholischen Irland nahmen die Aufstände einen größeren Umfang an, Führer der dortigen Rebellion war Richard Talbot, 1. Earl of Tyrconnell. Mit einer französischen Flotte landete Jakob II. selbst im März 1689 in Irland, Wilhelm III. landete dort ebenfalls 1690 mit einer Truppe von 35.000 Mann. In der Schlacht am Boyne besiegte Wilhelm am 12. Juli seinen Schwiegervater und dieser floh zurück nach Frankreich (der Jahrestag der Schlacht wird im protestantischen Nordirland bis heute mit Paraden und orangen Fahnen gefeiert); bis Oktober 1691 brachten englische Truppen ganz Irland unter Kontrolle. 1692 planten die Franzosen eine Landung in England selbst. Es gelang ihnen aber nicht, die Seeherrschaft im englischen Kanal zu erringen. Damit waren die militärischen Versuche Ludwigs XIV., die katholische Stuartherrschaft zu restaurieren, gescheitert. Die Niederländer und die Engländer konnten nun mit stärkeren Kräften auf dem Kontinent eingreifen.

Video: Wilhelm von Oranien-Nassau - Wikipedi

Familie. Vater: Wilhelm I. Mutter: Anna von Egmond Ehepartner: Philip of Hohenlohe-Neuenstein Verlinkte Personen (8) ↔ Egmond, Anna von, Gräfin von Büren, Leerdam und Lingen ↔ Philipp Wilhelm, Fürst von Oranien ↔ Wilhelm I., Führer im niederländischen Unabhängigkeitskrieg gegen Spanien → Johann VI., Graf von Nassau-Dillenburg → Karl V., Kaiser des Heiligen Römischen Reichs. Wilhelm V., Prinz von Oranien-Nassau, wurde am 8. März 1748 im Haag geboren. Da seinem Vater Wilhelm IV. die Erblichkeit seiner sämmtlichen Aemter und Würden in der niederländischen Republik zugesichert worden war, folgte er ihm bei dessen schon nach drei Jahren (1751) erfolgtem [160] Tode, ohne irgend welche Widerrede in denselben nach. Seine Mutter, Anna von Hannover, die Tochter des. Leben. Wilhelm (der Reiche), Graf von Nassau-Katzenellenbogen, wurde als vierter Sohn des Grafen Johann V. am 10.April 1487 zu Dillenburg geboren. Seine Mutter, des Landgrafen Heinrich von Hessen Tochter, Enkelin und Erbin des letzten Grafen von Katzenellenbogen, brachte dem nassauischen Hause Ansprüche an die reiche Hinterlassenschaft ihres Großvaters zu, die zu langwierigen und.

Dort wurde Wilhelm von Oranien als Sohn des Grafen von Nassau-Dillenburg und seiner Ehefrau Juliane von Stollberg geboren; er war somit von Geburt und Herkunft auch nach heutigem Sprachgebrauch. Diese Anerkennung rührte von den Erfolgen Wilhelms im fünften Krieg Karls gegen Frankreich her. Der junge Oranier wurde zum Oberbefehlshaber der Maas-Armee ernannt und trug einige bedeutende Siege davon. Im Zuge dessen wurde er in den Orden der Ritter vom Goldenen Vlies aufgenommen, einen elitären Kreis ranghoher Adliger, welche dem Regenten besonders nahe standen. In dieser Zeit zeigte sich zwar schon die persönliche Abneigung Wilhelms gegen Philipp II., jedoch stellte er seine Pflichten gegenüber dem Lehnsherren über persönliche Gefühle.[6] Wilhelm wurde 1533 in Dillenburg, Residenzstadt der Grafschaft Nassau-Dillenburg, als Sohn von Wilhelm von Nassau und Juliana zu Stolberg geboren. Sein Vetter, Renatus (René) von Nassau, Fürst von Oranien, starb am 18.Juli 1544 in einem Feldzug in der Champagne.Noch vor der Schlacht hatte René, da er ohne männlichen Nachkommen war, seinen Cousin Wilhelm von Nassau-Dillenburg als Erben. Geboren. 24. August 1772, Haag. Gestorben. 12. Dezember 1843, Berlin . Alter. 71† Namen. Wilhelm I. Wilhelm Friedrich Prinz von Oranien-Nassau . Weitere Staaten. Deutschland Luxemburg Niederlande Großbritannien. Ämter. König der Niederlande (1815-1840) Vorgänger: Ludwig II. König von Holland Nachfolger: Wilhelm II. Großherzog von Luxemburg (1815-1840) Kein Vorgänger Nachfolger.

Philipp Wilhelm (Oranien) - Wikipedi

Wilhelm von Oranien (1533-1584) Mutter: Louise de Coligny (1555-1620) Gatte/in: Emilia von Solms-Braunfels; Heirat im Jahre 1625. Kinder: von seinen neun Kindern erreichten folgende fünf das Erwachsenenalter: sein Sohn Wilhelm II., geboren im Jahr 1626, gestorben im Jahr 1650; verheiratet mit Maria, Tochter von König Karl I. von England; seine Tochter Louisa Henrietta, geboren im Jahr 1627. Friedrich Wilhelm von Brandenburg, auch der große Kurfürst genannt, erbte das Herzogtum Kleve und führte die Stadt wieder zur Blüte. Er wurde am 16. Februar 1620 geboren

NiederlandeNet - 16

  1. Ab 1689 wurde er aus eigenem Recht und gemeinsam mit seiner Frau Maria II. sowie nach ihrem Tod allein auch König von England, Schottland und Irland in Personalunion. Dabei war er in England Wilhelm III., als König von Schottland aber Wilhelm II. Die besondere Rolle Wilhelms in der britischen Geschichte rührt aus dem Verlauf der „Glorreichen Revolution“ 1688/1689.
  2. Listen bedeutender Menschen Die Watergate-Affäre. Der größten politischen Skandale in der US-amerikanischen Geschichte.Der Skandal wurde während des Präsidentschaftswahlkampfes von 1972 vom Wahlkampfkomitee Präsident Richard Nixon ausgelöst
  3. Das oranien-nassauische Museum,Wilhelmsturm,Wilhelm von Oranien Wilhelmsturm . Das oranien-nassauische Museum In den Jahren 1872 - 1875 wurde der Wilhelmsturm auf dem ehemaligen oberen Schlosshof mit deutsch-niederländischer Unterstützung errichtet. Von den Gesamtbaukosten in Höhe von 29 122 Talern trug allein die Prinzessin Marianne der Niederlande mit 18 000 Talern den größten Teil. Von.
  4. Vor 318 Jahren im Jahr 1702 starb Wilhelm von Oranien, geboren am 14. November 1650 . Er war ein niederländischer und englischer Herrscher, der als Statthalter der Niederlande (1672-1702) als ihr Gründungsvater gilt und nach der Glorious Revolution sowie der Anerkennung der Bill of Rights den Thron als König von England, Schottland und Irland (1689-1702) bestieg
  5. Im Jahr 1672 (rampjaar), nach dem Sturz Johan de Witts (und dessen Onkels, des Amsterdamer Regenten Andries de Graeff), wurde Wilhelm III. zum Statthalter, Generalkapitän und Admiral der Republik der Sieben Vereinigten Provinzen gewählt, wobei ihn formell nur fünf der sieben Provinzen wählten. Damit hatten sich aber die Orangisten nach einigem Hin und Her gegen die strengen Republikaner durchgesetzt.

Kurfürst Friedrich Wilhelm ließ es für seine Gemahlin Louise Henriette von Oranien errichten. Das Schloss erhielt den Namen Oranienburg. Der Schlossname wurde 1652 auch auf die Stadt übertragen. Der Baumeister war Johann Gregor Memhardt, der in den Niederlanden ausgebildet worden war Friedrich Wilhelm wurde im Schloss Berlin-Cölln als Sohn des Kurfürsten von Brandenburg Georg Wilhelm und dessen Gemahlin Charlotte von der Pfalz geboren. 1627 zog der kurprinzliche Hof aus Sicherheitsgründen (30-jähriger Krieg) nach Küstrin.Von 1634-1638 verbrachte der Kurprinz einen Bildungsaufenthalt in der Republik der Vereinigten Niederlande, u.a. am Hofe seines Großonkels und. Ein Musical um den Ahnherrn des niederländischen Königshauses, der 1533 in Dillenburg geboren wurde. Sein Leben und sein engagiertes Eintreten für Recht, Toleranz und Glaubensfreiheit gehört längst zur Weltgeschichte. Ein großes Musical, das in unsere Zeit passt Wilhelm I., Prinz von Oranien, Graf von Nassau, genannt der Schweiger, der Begründer der niederländischen Unabhängigkeit, wurde als ältester Sohn des Grafen Wilhelm des (an Kindern) Reichen und der Gräfin Juliana von Stolberg (s. A. D. B. XXIII, 263) am 25. April 1533 zu Dillenburg geboren. Von den eifrig protestantischen Eltern sorgfältig erzogen, erbte er, 11jährig, durch Testament.

Anna von Sachsen (1544-1577) - Wikipedi

Wilhelm von oranien england. in England & Florida mit täglichem Programm & Betreuung, mit Qualitätszertifika Wilhelm wurde als einziges Kind von Prinz Wilhelm II. von Oranien und Maria Henrietta Stuart, acht Tage nach dem frühen Tod seines Vaters geboren . Sprachreisen für Schüler - direkt am Mee . Dies ist eine Begriffsklärungsseite zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort. Als auf dem Stammsitz der Familie 1533 ein Junge namens Wilhelm geboren wurde, ahnte wohl noch niemand, dass er einmal eine entscheidende Rolle in den politischen Ereignissen des 16. Jahrhunderts und darüber hinaus einnehmen sollte. Als er näm- lich 1584 ermordertet wurde, war sein Name eng mit dem Aufstand der niederländischen Provinzen gegen Spanien verbunden. Oranien wurde in einem. Wilhelm von Oranien - Der Prinz aus Dillenburg (1533-1584) Wenn man vom Haus Oranien-Nassau spricht, so ist bekannt, dass dieses Herrschergeschlecht als niederländisches Fürsten- und Königshaus mit zu den herausragenden Dynastien Europas zählt. Der bekannteste Vertreter dieses Hauses dürfte wohl der 1533 auf Schloss Dillenburg geborene Wilhelm I. sein, der im Jahre 1544 das Erbe seines.

Der Literaturnobelpreisträger und britische Premierminister Winston Churchill schrieb in A History of the English-Speaking Peoples: Wilhelm von Oranien wurde 1533 im deutschen Dillenburg geboren und erbte von seinem Cousin im Alter von elf Jahren das französische Fürstentum Orange sowie wichtige Güter in Holland. Karl V. macht die Zustimmung zur Erbfolge von Bedingungen abhängig: die Annahme des römisch-katholischen Glaubens und die Erziehung am Hof in Brüssel. Aufgrund der Bedeutung des Erbes akzeptierten Wilhelms. In der Walhalla bei Regensburg befindet sich eine Büste von ihm, geschaffen vom Bildhauer Johann Nepomuk Haller. Dieser Wilhelm von Oranien, 1533 auf Schloss Dillenburg im Westerwald geboren und nach eigenen Worten ein waschechter Deutscher, hätte sich zu Lebzeiten nicht träumen lassen, in den.

König Wilhelm IIWilhelmsturm in Dillenburg | Freizeit Mittelhessen

Prinz von Oranien-Nassau Statthalter der Niederlande. Geboren am 24. April 1533 - Dillenburg; Verstorben am 10. Juli 1584 - Delft,Alter: 51 Jahre alt Eltern. Wilhelm VIII. von Nassau, Graf von Nassau-Dillenburg 1487-1559; Juliana zu Stolberg, Gräfin zu Stolberg 1506-1580 Eheschließungen, Kinder , Enkelkinder und Urenkel. Verheiratet am 24 Wilhelm von Oranien wurde 1533 auf Schloss Dillenburg geboren. Während seines Kampfes gegen die Spanier im Achtzigjährigen Krieg (1568 bis 1648) kehrte er im Jahre 1567 ins Exil nach Dillenburg zurück. Von hier aus organisierte er den Befreiungskampf der Niederlande gegen die spanische Unterdrückung. Auf Schloss Dillenburg erblickte im Jahre 1568 auch sein Sohn Moritz das Licht der Welt. Im Niederländisch-Französischen Krieg (1672–1678/1679) wehrte Wilhelm entschlossen und erfolgreich die Truppen des französischen Königs Ludwig XIV. ab und konnte die Unabhängigkeit des Landes erhalten. Im Verlauf des Krieges errang er verschiedene Siege, erlitt aber wie bei Cassel auch schwere Niederlagen. sein Sohn Wilhelm von Oranien, geboren am 25. April 1533, ermordet worden am 10. Juli 1584; seine Tochter Hermanna, geboren am 9. August 1534, kurz danach gestorben; sein Sohn Johann, geboren am 22. November 1536, gestorben am 8. Oktober 1606; verheiratet in erster Ehe mit Elisabeth von Leuchtenberg (1537-1579), in zweiter Ehe mit Kunigunde Jakoba von Pfalz-Zimmern (1556-1586) und in dritter. Renatus (französisch René) von Châlon (* 5.Februar 1519 in Breda; † 18. Juli 1544 in Saint-Dizier) war der erste Fürst von Oranien aus dem Haus Nassau.. Leben. Renatus war der Sohn des Grafen Heinrich III. von Nassau-Breda, der die reichen nassauischen Besitzungen in den Niederlanden regierte und Miterzieher des in den habsburgischen Niederlanden geborenen Kaisers Karl V. war, wodurch.

Heute befindet sich im Inneren des Turmes das oranien-nassauische Museum mit vielen Ausstellungsstücken zur Geschichte Wilhelms von Oranien, der 1533 im Dillenburger Schloss geboren wurde. Die Räume des Museums zeigen Themen wie: Das Leben Wilhelms von Oranien; Berühmte Nassauer in der europäischen Geschichte; Die Verbindung Nassau-Dillenburgs zum niederländischen Königshaus; Festungsbau. Wilhelm ward im Jahr 1533 zu Dillenburg, in der Grafschaft Nassau, von einer Gräfin Stollberg geboren. Sein Vater, der Graf von Nassau , desselben Namens, hatte die protestantische Religion angenommen, worin er auch seinen Sohn erziehen ließ; Karl der Fünfte aber, der dem Knaben schon frühzeitig wohl wollte, nahm ihn sehr jung an seinen Hof und ließ ihn in der römischen aufwachsen Viele Jahre blutiger Kämpfe folgten. Stadt um Stadt wurde von Alba belagert und eingenommen. In den Kämpfen für die Freiheit der Niederlande fielen in der Schlacht auf der Mooker Heide am 14. April 1574 die beiden Brüder Wilhelms, Ludwig und Heinrich. Sein Bruder Johann entging demselben Schicksal nur, weil er sich auf dem Weg nach Köln befand, um Soldgelder für die Landsknechte zu besorgen.[13] Im hessischen Dillenburg wurde am heutigen Tag Anno 1533 unser Wilhelm von Oranien geboren. Der Führer unserer Niederländer im Freiheitskampf gegen die Spanier. An sich ein freudiges Ereignis, wenn auch die Folgen für unser altes deutsches Reich später nachteilig wurden. Denn gleich der Schweiz schieden die Niederlande aus dem deutschen Reichsverband aus und erlangen kampf- und würdelos.

Stichtag - Stichtag - WD

  1. Grafen von Neuenahr 1519–1600: Wilhelm II. (1519–1552) | Hermann (1552–1578) | Adolf (1578–1589) | Anna Walburga (1589–1600)
  2. WILHELM III. VON ORANIEN wurde am 14.11.1650 als Sohn des niederländischen Statthalters Prinz WILHELM VON ORANIEN und MARIA, der ältesten Töchter vom englischen König KARL I., in Den Haag geboren.. Bereits als Kind war WILHELM III. der Verachtung der niederländischen Bevölkerung gegen seine Familie ausgesetzt. Aufgrund des frühen Versterbens von WILHELMs III
  3. Wilhelm (August Heinrich Belgicus), Herzog von Nassau, wurde als ältester Sohn des Fürsten Friedrich Wilhelm von Nassau-Weilburg am 14. Juni 1792 zu Kirchheim i/Pfalz geboren und infolge des Vordringens der französischen Revolutionsheere zunächst nach Weilburg, später nach Baireuth gebracht, wohin sich die fürstliche Familie zurückgezogen hatte
  4. e von Preußen Ehepartner: Anna Pawlowna (1816-1849) Kind: Wilhelm III. Kind: Prince Alexander of the Netherlands Kind: Heinrich von Oranien-Nassau Kind: Prince Ernest Casimir of the Netherlands Kind: Sophie von Oranien-Nassau Verlinkte Personen (80) ↔ Anna Pawlowna, Königin der Niederlande ↔ Carl Alexander, Großherzog von Sachsen-Weimar.
  5. Christoph von Moers | Jasper von Marwijck | Karl Bastard von Geldern | Ludolf Coenders | Georg Schenck von Tautenburg | Maximilian von Egmond | Johann von Ligne | Charles de Brimeu | Gilles de Berlaymont | Caspar de Robles | Georg von Lalaing | Francisco Verdugo | Wilhelm Ludwig von Nassau-Dillenburg | Moritz von Oranien | Ernst Casimir von Nassau-Dietz | Heinrich Casimir I. von Nassau-Dietz | Wilhelm Friedrich von Nassau-Dietz | Heinrich Casimir II. von Nassau-Dietz | Wilhelm III. von Oranien | Wilhelm IV. von Oranien | Wilhelm V. von Oranien
  6. Luise Henriette von Oranien Luise Henriette von Oranien wurde am 7. Dezember 1627 in Den Haag geboren und starb am 16. Juni 1667 in Cölln. Sie war die älteste Tochter des niederländischen Prinzen Friedrich Heinrich von Oranien (1584-1647) und seiner Ehefrau Amalie zu Solms-Braunfels (1602-1675)
  7. Leben. Johann Wilhelm Friso, Prinz von Oranien-Nassau, Erbstatthalter von Friesland, Groningen und Drenthe, geboren am 14.August 1687 zu Dessau, war der zweite, aber allein den Vater überlebende Sohn des Fürsten Heinrich Casimir II. von Nassau-Diez (s. d. Art.) und der Prinzessin Amalie von Anhalt-Dessau. Noch in sehr jungen Jahren verlor er seinen Vater, doch unter der Vormundschaft seiner.

Name der Schweiger Wilhelm I. von Oranien. Geboren am 24.04.1533. Sternzeichen Stier 21.04 - 21.05. Geburtsort Dillenburg. Verstorben am 10.07.1584. Todesort Delft. der Schweiger Wilhelm I. von Oranien. Der niederländische Graf. Graf von Nassau, Prinz von Oranien, Statthalter von Holland und Seeland seit 1572. Er wurde von Philipp II., unter dem er mit Egmont und Hoorn gegen die spanische. Wilhelm Friedrich wurde 1772 als Sohn des Erbstatthalters Wilhelm V. von Oranien und der Wilhelmine, Tochter des Prinzen August Wilhelm von Preußen geboren. Er ging 1788 nach Deutschland, wo er eine Zeit lang am Hof seines Onkels, des Königs Friedrich Wilhelm II. von Preußen, verweilte, studierte 1790 in Leiden und vermählte sich 1791 mit Friederike Luise Wilhelmine von Preußen, Tochter. „Wilhelm von Oranien war vaterlos und kinderlos. Sein Leben war liebeleer. Seine Heirat wurde von der Staatsräson diktiert. Eine zänkische Großmutter hatte ihn erzogen, und seine Jugendjahre regelte eine niederländische Erziehungskommission nach der anderen. Seine Kindheit war unglücklich und seine Gesundheit schlecht. Er hatte eine tuberkulöse Lunge, war asthmatisch und ein wenig verwachsen. Aber in dieser ausgezehrten und gebrechlichen Hülle brannte ein unbarmherziges Feuer, angefacht von den Stürmen Europas und noch verstärkt durch den unerbittlichen Druck seiner Umwelt. […] Frauen bedeuteten ihm wenig. Lange Zeit behandelte er seine liebevolle treue Gemahlin gleichgültig. […] Er bekannte sich natürlich zum calvinistischen Glauben, schien jedoch aus dieser gestrengen Lehre nur wenig geistlichen Trost gewonnen zu haben. Als Herrscher und als Befehlshaber war er bar aller religiösen Vorurteile.“ Nach einem missglückten Attentat auf Wilhelm durch den Biskayer Jean Jaureguy (1562–1582) am 18. März 1582[16] kümmerte sich Charlotte, tage- und nächtelang ohne Schlaf, um ihren verwundeten Mann. Am Ende starb sie am 5. Mai 1582 an Erschöpfung. Der König entließ nun Henry Compton, den antikatholischen Bischof von London, sowie weitere Anglikaner aus ihren politischen Ämtern und besetzte die wichtigsten Positionen an der University of Oxford mit Katholiken. Mit der Nachsichtserklärung (Declaration of Indulgence) setzte er 1687 Gesetze außer Kraft, die Katholiken, aber auch religiöse Abweichler auf der protestantischen Seite, diskriminierten oder bestraften.

Wilhelm von Oranien in Geschichte Schülerlexikon

Wilhelm wurde als Sohn des Prinzen Wilhelm Friedrich Georg Ludwig von Oranien-Nassau, des späteren Königs Wilhelm II. geboren. Er war außerdem Enkel des russischen Zaren Paul I.. Am 18. Juni 1839 heiratete er seine Cousine Sophie von Württemberg, eine Tochter König Wilhelms I. von Württemberg. Die Ehe war sehr unglücklich, nach dem Versuch einer Scheidung 1851 lebte das Paar getrennt. Wilhelm I. (Oranien) wurde vermutlich am 24. April 1533 geboren . Wilhelm von Oranien war ein niederländischer Statthalter (1572-1584) und Fürst von Oranien (1544-1584), der im niederländischen Unabhängigkeitskrieg gegen Spanien (Achtzigjähriger Krieg 1568-1648) einer der wichtigen Führer war und heute in den Niederlanden als Vater des Vaterlandes gilt

Südholland: Berühmte Personen · geboren

  1. Dieser Wilhelm von Oranien, 1533 auf Schloss Dillenburg im Westerwald geboren und nach eigenen Worten ein waschechter Deutscher, hätte sich zu Lebzeiten nicht träumen lassen, in den Niederlanden einmal als Vater des Vaterlandes verehrt zu werden. Voll Stolz beruft sich auch König Willem-Alexander auf den Mann, der den Niederlanden die Freiheit brachte. Die Dokumentation erzählt von den.
  2. Graf Wilhelm von Nassau, der 1533 inDillenburg geboren wurde, war der Erbe und Begründer der älterenLinie Nassau-Oranien. Der Graf, der als Wilhelm von Oranien in dieGeschichte einging, wird in.
  3. Hugo von Lannoy | Wilhelm von Lalaing | Goswin de Wilde | Johann von Lannoy | Ludwig von Gruuthuse | Wolfhart VI. von Borsselen | Josse de Lalaing | Johann III. von Egmond | Heinrich III. von Nassau-Breda | Antoine I. de Lalaing | Renatus von Oranien-Nassau | Ludwig von Flandern | Maximilian von Burgund | Wilhelm I. von Oranien | Maximilien de Hénin-Liétard | Philipp von Noircarmes | Joost de Soete (Utrecht) | Adolf von Neuenahr (Utrecht) | Moritz von Oranien | Friedrich Heinrich von Oranien | Wilhelm II. von Oranien | Wilhelm III. von Oranien | Wilhelm IV. von Oranien | Wilhelm V. von Oranien

Jahr 1702: Geboren vor 318 Jahren · geboren

  1. Johann Wilhelm Friso, Prinz von Oranien-Nassau, Erbstatthalter von Friesland, Groningen und Drenthe, geboren am 14. August 1687 zu Dessau, war der zweite, aber allein den Vater überlebende Sohn des Fürsten Heinrich Casimir II. von Nassau-Diez (s. d. Art.) und der Prinzessin Amalie von Anhalt-Dessau. Noch in sehr jungen Jahren verlor er seinen Vater, doch unter der Vormundschaft seiner Mutter.
  2. Portrait Wilhelm von Oranien Das Gemälde ist eine Kopie des in Schloss Wilhelmshöhe (Kassel) ausgestellten Originals des niederländisch-flämischen Portraitmalers Anthonis Mor (auch Moro), der zwischen 1512 und 1520 in Utrecht geboren wurde und zischen 1576 und 1577 in Antwerpen verstarb. Das Portrait des Prinzen Wilhelm I. entstand in.
  3. Grafen von Saarwerden 1500–1510: Johann III. (1500–1507) | Jakob II. (1507–1510)
  4. Wilhelm von Oranien, ein Spross aus adligem Hause, ging als Vater des Vaterlandes, als Begründer eines neuen, unabhängigen niederländischen Staates, in die Geschichte ein. Ihm selbst hatte ein solcher Staat allerdings nie vorgeschwebt. Wilhelm wurde 1533 auf Schloss Dillenburg in Deutschland geboren. 1544 erbte er das in Frankreich gelegene Fürstentum Orange und durfte sich von nun an.
  5. Trotz alledem erlaubte der König seinem Bruder, der 1671 Witwer geworden war, 1673 die katholische Prinzessin Maria Beatrice d’Este, Prinzessin von Modena zu heiraten. Viele Engländer misstrauten folglich der neuen Herzogin von York und betrachteten sie als eine Agentin des Papstes. Auch um die Öffentlichkeit zu beruhigen, stimmte Jakob 1677 der Ehe seiner älteren Tochter Maria mit seinem Neffen Wilhelm von Oranien zu. Als aber weiter wilde Verschwörungstheorien um sich griffen, setzte sich Jakob zunächst nach Brüssel ab. Das Parlament war 1679 im Begriff, die Exclusion Bill zu verabschieden, durch die Jakob von der Thronfolge ausgeschlossen werden sollte, doch Karl II. löste das Parlament auf, bevor es zur Abstimmung kam. 1680 schickte er seinen Bruder als Lord High Commissioner nach Schottland. Die Popularität Karls II. war zu jener Zeit aber hinreichend groß, dass er seinem Bruder 1682 die Rückkehr nach England erlauben konnte. 1683 scheiterte eine protestantische Verschwörung (Rye House Plot) mit dem Ziel, den König und seinen Bruder zu ermorden.
  6. Anna von Sachsen (* 23.Dezember 1544 in Dresden; † 18. Dezember 1577 ebenda) war die Tochter des Kurfürsten Moritz von Sachsen und der Agnes von Hessen und die zweite Frau von Wilhelm von Oranien.. 1561 heiratete Anna den aus Nassau-Dillenburg stammenden Prinzen von Oranien, den wohlhabendsten und einflussreichsten Adeligen der Niederlande und zog mit ihm auf Schloss Breda
  7. Geboren im Jahrzehnt der 1650er . Wer wurde in den 1650ern geboren? Die Chronik der 1650er-Jahre mit den berühmten Persönlichkeiten, die in den zehn Jahren von 1650 bis 1659 zur Welt kamen. Zu ihnen zählen etwa Wilhelm von Oranien, Henry Purcell und Friedrich I.

Wilhelm wurde als einziges Kind von Prinz Wilhelm II. von Oranien und Maria Henrietta Stuart, acht Tage nach dem frühen Tod seines Vaters geboren.Sein Großvater mütterlicherseits, König Karl I. von England, war knapp zwei Jahre zuvor vom englischen Parlament hingerichtet worden. Der Hohe Rat von Holland, Zeeland und Westfriesland bestimmte als gemeinsame Vormünder für Wilhelm seine. In Dillenburg wurde unser Wilhelm von Oranien 1533 geboren und erhielt 1559 die Statthalterschaft in den Grafschaften Holland, Zeeland und Utrecht. Zum Bruch mit Philipp II. kam es 1567 als der Herzog von Alba mit einem Heer in den Niederlanden erschien. Inmitten der wechselvollen Kämpfe erklärten unsere Niederländer 1581 mit der Akte van Verlatinghe ihre Unabhängigkeit. Nur drei Jahre. 1677 heiratete er seine Cousine, Prinzessin Maria von England, die protestantische Tochter seines Onkels, des Herzogs von York und späteren englischen Königs Jakob II. und dessen erster Ehefrau Anne Hyde. Bereits seit Annes Tod im März 1671 und dem Tod ihres Sohnes Edgar drei Monate später hatte sich die britische Öffentlichkeit auf eine künftige Thronfolge Marias eingestellt, da die Ehe von Jakobs Bruder, dem König Karl II., seit vielen Jahren kinderlos geblieben war und auch nicht zu erwarten war, dass sich daran noch etwas änderte. Marias Ehe mit einem der Anführer des europäischen Protestantismus wurde allgemein sehr willkommen geheißen, weil ihr Vater bereits acht Jahre zuvor zum Katholizismus konvertiert war. Mit der Thronbesteigung ihres Vaters im Jahre 1685 wurde Maria dann auch offiziell Thronfolgerin. 1686 erwarb Wilhelm das Huis ten Bosch in Den Haag von den Schwestern seines Vaters, welches das Ehepaar nun als Hauptwohnsitz bezog. Von 1685 bis 1692 ließen sie sich auch den Palast Het Loo als Sommersitz erbauen. Wilhelm von Oranien (Wilhelm von Oranien-Nassau) war ein niederländischer und englischer Herrscher, der als Statthalter der Niederlande (1672-1702) als ihr Gründungsvater gilt und nach der Glorious Revolution sowie der Anerkennung der Bill of Rights den Thron als König von England, Schottland und Irland (1689-1702) bestieg Geboren. 27. Mai 1626, Den Haag . Gestorben. 6. November 1650, Den Haag Todesursache: Pocken. Alter. 24† Namen. Wilhelm II. Willem van Oranje-Nassau . Staatsangehörigkeit. Niederlande. Weitere Staaten. Frankreich Großbritannien. Ämter. Fürst von Oranien (1647-1650) Vorgänger: Friedrich Heinrich Nachfolger: Wilhelm III. Statthalter von Holland und Seeland (1647-1650) Vorgänger.

Königin Maria war 1694 verstorben. Nachdem 1698 der Palace of Whitehall abgebrannt war, verlegte König Wilhelm III. seine offizielle Residenz in den St James’s Palace, bevorzugte jedoch die außerhalb der Stadt gelegenen Landsitze Kensington Palace und Hampton Court Palace als Wohnsitze, die er erweitern und umgestalten ließ. Wilhelm III. von Oranien-Nassau (* 4. Novemberjul./ 14. November 1650greg. in Den Haag; † 8. Märzjul./ 19. März 1702greg. im Kensington Palace in Kensington) war von 1672 bis zu seinem Tode Statthalter der Niederlande. Wilhelm Fürst von Oranien geboren * 24.4.1533 Dillenburg gestorben † 10.7.1584 Delft ermordet Konfession evangelisch-reformiert Beruf Statthalter GND-ID 118738062 Personen. Egmont und Büren, Maximilian von; Weitere Namen Nassau-Oranien, Wilhelm Fürst von Oranien, Wilhelm von Nassau-Oranien, Wilhelm Prinz von Oranien, Wilhelm der Schweiger Fürst von Vater Nassau-Dillenburg, Wilhelm der. Geboren. 14. April 1533 oder 24. April 1533, Dillenburg, Hessen. Gestorben. 10. Juli 1584, Delft, Niederlande. Namen. Wilhelm I. Wilhelm von Oranien Wilhelm der Schweiger . Staatsangehörigkeit. Niederlande. Weiterer Staat. Frankreich. Ämter. Fürst von Oranien (1544-1584 (Niederländische Besitzungen 1568-1604 konfisziert)) Vorgänger: Renatus Nachfolger: Philipp Wilhelm Statthalter von.

Könige in Preußen und Kurfürsten von Brandenburg (1702-1918): Friedrich I. (1702–1713) | Friedrich Wilhelm I. (1713–1740) | Friedrich II. (1740–1786) | Friedrich Wilhelm II. (1786–1797) | Friedrich Wilhelm III. (1797–1840) | Friedrich Wilhelm IV. (1840–1861) | Wilhelm I. (1861–1888) | Friedrich III. (1888) | Wilhelm II. (1888–1918) Wilhelm I. von Egmond | Philipp von Croÿ | Wilhelm II. von Egmond | Adolf III. von Nassau-Wiesbaden-Idstein | Johann V. von Nassau-Dietz | Philipp der Schöne | Floris van Egmond | Renatus von Oranien-Nassau | Philip de Lalaing | Philipp II. von Montmorency | Karl von Brimeu | Gilles de Berlaymont | Maximilien de Hénin-Liétard | Johann VI. von Nassau-Dillenburg | Wilhelm IV. von Bergh ’s-Heerenberg | Adolf von Neuenahr | Moritz von Oranien | Friedrich Heinrich von Oranien | Wilhelm II. von Oranien | Wilhelm III. von Oranien | Wilhelm IV. von Oranien | Wilhelm V. von Oranien

Wilhelm V

Unserem Wilhelm von Oranien und seinem Haus fiel das Statthalteramt zu. In den heiligen Stand der Ehe trat unser Wilhelm von Oranien gleich vier Mal und zwar 1551 mit Anna von Egmond, 1561 mit Anna von Sachsen, 1575 mit Charlotte von Bourbon und 1583 mit Luise von Coligny. Die stolze Zahl von siebzehn Kindern ging aus der Ehe hervor. Eine Tondichtung ist unserem Wilhelm von Oranien bisher noch. Der Turm wurde in den Jahren 1872 bis 1875 zu Ehren des 1533 im Dillenburger Schloss geborenen Wilhelm I. von Oranien errichtet. In seinem Inneren informiert eine Ausstellung über die nicht nur regional, sondern auch für Deutschland und Europa bedeutsame Geschichte des Hauses Oranien-Nassau. In der etwa acht Meter hohen Eingangshalle wird zudem über den Spanisch-Niederländischen Krieg.

Wilhelm von Oranien, 1533 in Dillenburg geboren, war Anführer im niederländischen Unabhängigkeitskrieg gegen Spanien. Gasthaus Zum Schwan Wilhelmsplatz 6 35683 Dillenburg Tel.: 02771 84 89 190 Fax.: 02771 84 89 107 hotel@zumschwan-dillenburg.de Impressum |. Geboren. 8. März 1748, Den Haag. Gestorben. 9. April 1806, Braunschweig. Alter. 58† Namen. Wilhelm V. Oranien, Wilhelm V. Batavus Fürst von . Staatsangehörigkei

Luise Henriette von Oranien wurde am 7. Dezember 1627 geboren . Luise Henriette von Oranien war die Ehefrau des Großen Kurfürsten von Brandenburg, Namensgeberin der von ihr bewirtschafteten Stadt Oranienburg und Mutter des ersten Königs in Preußen Friedrich I., die damit als Stammmutter der preußischen Könige und späteren deutschen Kaiser gilt Schadet nichts. Er findet Dort einen Egmont und Oranien, Die braven Krieger Kaiser Karls, so klug Im Kabinett als fürchterlich im Felde. So umreißt unser Schiller in seinem Trauerspiel Don Carlos unseren Wilhelm von Oranien, der Anno 1533 im hessischen Dillenburg geboren wurde. Seinen großen Widersacher hat Philipp II. gleichsam selbst in die Niederlande geholt

Wilhelm II. (Oranien) - Wikipedi

Kein Wunder - den Niederländern gilt der 1533 geborene Wilhelm von Oranien als Held, sagt Museumsführer Rudolf Krenzer: Die Niederländer sind das einzige Land auf der Welt, die in ihrer. Er sah seine Hauptaufgabe darin, als Anführer der protestantischen Mächte Europas die Hegemonialansprüche seines großen Gegenspielers, des französischen „Sonnenkönigs“ Ludwig XIV., einzudämmen, was die Niederlande und England in jahrzehntelange Kriege verwickelte. Wilhelm von Oranien, später genannt Der Schweiger, muss fliehen. Er wirbt ein Söldnerheer an und versucht, die nördlichen Provinzen der Niederlande vom Joch der spanischen Besetzer zu befreien. Schnell wird er zur Leitfigur der oppositionellen Kräfte gegen die spanische Vorherrschaft. Der letzte Triumph bleibt ihm jedoch verwehrt, 1584 fällt er einem Mordanschlag zu Opfer. Nachfolger wird. Im November 1670 erhielt Wilhelm allerdings die Erlaubnis, seinen Onkel Karl II. in London zu besuchen, hauptsächlich um Kredite der Republik einzutreiben.[3] Karl erlebte seinen Neffen als niederländischen Patrioten und überzeugten Calvinisten; daher scheute er davor zurück, ihm den kürzlich geschlossenen, streng geheimen Vertrag von Dover zu offenbaren, der eine Aufteilung der Niederländischen Republik in Interessenzonen zwischen England und Frankreich, die Konversion Karls II. zum Katholizismus sowie die Installierung Wilhelms als Fürst eines holländischen Rumpfstaats beabsichtigte. Wilhelm wiederum erlebte seinen Onkel Karl und dessen Bruder Jakob, seinen künftigen Schwiegervater, als überwiegend mit Trinken, Spielen und ihren Mätressen beschäftigt.

planet-franken-online

Am kaiserlichen Hof in Brüssel wuchs Wilhelm zu einem der engsten Vertrauten Karls V. heran. Empfing der Kaiser ausländische Gesandte, so hatte allein Wilhelm das Privileg, anwesend zu bleiben. Als Karl V. am 25. Oktober 1555 seinem Sohn Philipp die Herrschaft über die Niederlande übertrug, stützte er sich beim Einzug in den Thronsaal auf Wilhelms Schulter, eine Geste mit Symbolcharakter.[5] Nach Karls Abdankung als Kaiser 1556 erhielt Wilhelm die Aufgabe, die Reichskleinodien nach Frankfurt zu bringen. Georg Schenck von Tautenburg | Maximilian von Egmond | Johann von Ligne | Karl von Brimeu | Gilles de Berlaymont | Caspar de Robles | Georg von Lalaing | Francisco Verdugo | Wilhelm I. von Oranien | Adolf von Neuenahr | Moritz von Oranien | Friedrich Heinrich von Oranien | Wilhelm II. von Oranien | Wilhelm III. von Oranien | Wilhelm IV. von Oranien | Wilhelm V. von Oranien 1701 begann der Spanische Erbfolgekrieg, in den England und die Niederlande hineingezogen wurden, als französische Truppen die Besatzungen der nördlichen Niederlande aus Grenzfestungen im Süden der spanischen Niederlande vertrieben, die den nördlichen Niederlanden vertraglich zugesichert worden waren. Der Krieg sollte sich noch bis 1714 hinziehen. Doch Wilhelm III. starb bereits am 19. März 1702 im Kensington Palace an den Folgen eines Reitunfalls. Er wurde an der Seite seiner Gemahlin in der Westminster Abbey beigesetzt. Da die Ehe nach drei Fehlgeburten kinderlos geblieben war, folgte ihm auf den englischen, schottischen und irischen Thronen seine Schwägerin, Marias jüngere Schwester Anne. Für seine niederländischen, französischen und deutschen Besitzungen setzte Wilhelm per Testament einen entfernten Verwandten, Johann Wilhelm Friso von Nassau-Diez, als Universalerben ein. Es entspann sich jedoch ein Erbstreit darum, den erst 1713 der Friede von Utrecht, zusammen mit dem Spanischen Erbfolgekrieg, beilegte. Kinder: aus seiner ersten Ehe mit Anna von Buren: seine Tochter Maria, geboren und gestorben im Jahr 1553; sein Sohn Philipp Wilhelm, geboren am 17.Dezember 1554, gestorben im Jahr 1618; seit 1584 Prinz von Oranien; verheiratet mit Eleonora von Bourbon, Tochter des Prinzen Heinrich von Condé; keine Kinder; seine Tochter Maria, geboren am 7.Februar 1556, gestorben im Jahr 1616; verheiratet mit. Wilhelm wurde 1533 in Dillenburg, Residenzstadt der Grafschaft Nassau-Dillenburg, als Sohn von Wilhelm von Nassau und Juliana zu Stolberg geboren. Sein Vetter, Renatus (René) von Nassau, Fürst von Oranien, starb am 18.Juli 1544 während eines Feldzuges in der Champagne.Noch vor der Schlacht hatte René, da er ohne männlichen Nachkommen war, seinen Cousin Wilhelm von Nassau-Dillenburg als.

Kultur und Tourismus - Oranienstadt Dillenburgedition - Rund um Hessen

Johann Wolfgang von Goethe baute Wilhelm von Oranien 1788 als eine der wichtigsten Nebenfiguren in sein Freiheitsdrama Egmont ein und zeichnete seine Persönlichkeit dort durchaus treffend nach.[19] Aus dem Exil im Schloss organisierte der in Dillenburg geborene Wilhelm von Oranien den Widerstand der Niederlande gegen Spanien (1567-1572), was heute noch das niederländische Königshaus mit der Stadt verbindet. Das Land wurde durch einen Präsidenten der Regierung des Hauses Nassau-Dillenburg verwaltet Wilhelm von Oranien, 1533 als Sohn eines kleinen deutschen Reichsfürsten im nassauischen Dillenburg geboren, 1584 im niederländischen Delft einem Attentat zum Opfer gefallen, galt und gilt vielen in den Niederlanden als Vater des Vaterlandes. Der Autor schildert den Lebensweg des Oraniers vom Höfling Karls V. und Philipps II. bis zum erbitterten Gegner der habsburgischen Herrschaft in den. Weil Wilhelm von Oranien eben ein Deutscher war, geboren in Dillenburg im Westerwald, erklärt der deutsch-niederländische Historiker Christoph Driessen. Wilhelm gilt als Vater des Vaterlandes. Wilhelm von Nassau-Dillenburg der Schweiger (niederländisch Willem van Oranje, Willem de Zwijger, lateinisch Taciturnus [der Schweigsame][1], * 24. April[2]1533 in Dillenburg; † 10. Juli 1584 in Delft), Fürst von Oranien, war ein Führer im niederländischen Unabhängigkeitskrieg gegen Spanien (1568–1648), der auch als Achtzigjähriger Krieg bekannt ist.

  • Schwarze bürgerrechtlerin aus alabama 1913 bis 2005.
  • Türgriffkette ohne bohren.
  • Funk set 2x handsender 2 kanal empfänger st100hs für torantrieb rolltor.
  • Camembert di bufala edeka.
  • Anish Kapoor London.
  • Fvf berlin.
  • Häfele aufschraubschloss.
  • Gummiköder.
  • Haushaltsauflösung münster.
  • Ihk baden württemberg prüfungstermine 2018.
  • Lorenzkirche nürnberg parken.
  • Air france wifi.
  • D akkord gitarre.
  • Zendaya twitter.
  • Große fruchthöhle fehlgeburt.
  • Schema beihilfe durch unterlassen.
  • Johnny johnny yes papa eating sugar no papa.
  • Coarse fishing shop.
  • Deuter wald.
  • Youtube papiere ordnen.
  • Gusseisen teekanne test.
  • Martina hingis heute.
  • Crowdfunding international seriös.
  • Firewire kabel auf hdmi.
  • Langweilig synonym.
  • Samsung kühlschrank resetten.
  • Werder europapokal.
  • Chiemsee pumpe wiki.
  • Identitäre bewegung trier.
  • Db speed dating 2017.
  • Lustige kälte bilder kostenlos.
  • Teach konjugieren.
  • Swr2 programmschema.
  • Undressed usa.
  • Tagesausflug von London nach Brighton.
  • Uncontrollably fond 1 bölüm online dizi.
  • Flixbus gutschein lidl 2018.
  • Überraschung es wird ein mädchen.
  • Marburger bund beitrag.
  • Distraction definition.
  • Accessoires partylite.